Wann ist Nacht

Die LuftVO sagt hierzu:
§ 33 LuftVO
Flüge nach Sichtflugregeln bei Nacht
Für Flüge nach Sichtflugregeln bei Nacht gelten die §§ 28 bis 32. Als Nacht gilt der Zeitraum zwischen einer halben Stunde nach Sonnenuntergang und einer halben Stunde vor Sonnenaufgang. Flüge nach Sichtflugregeln bei Nacht mit Luftsportgeräten, ausgenommen einsitzige Sprungfallschirme, sind nicht erlaubt.

Zu Verwirrung führt gelegentlich die Definition, die man in der JAR-FCL Deutsch findet:
JAR-FCL Deutsch 1.001
Nacht: Der Zeitraum zwischen dem Ende der bürgerlichen Abenddämmerung und dem Beginn der bürgerlichen Morgendämmerung oder jeder andere Zeitraum zwischen Sonnenuntergang und Sonnenaufgang, der von der zuständigen Behörde festgelegt wird.

Dieser Text  enthält also nur eine Definition für die Nacht, falls dies nicht anderweitig geregelt ist. Durch die LuftVO ist dies aber klar geregelt. Also gilt wie bisher die Definition aus der LuftVO.

Ohne Nachtflugberechtigung kann ein Pilot mit gültiger Berechtigung nach LuftPersV oder JAR-FCL daher wie vor Einführung der JAR-FCL von einer halben Stunde vor Sonnenaufgang bis eine halbe Stunde nach Sonnenuntergang fliegen.

Zu beachten ist allerdings noch die Regelung in der LuftVO §17, nach der die Positionslichter von Sonnenuntergang bis Sonnenaufgang zu führen sind und damit die zusätzliche halbe Stunde vor Sonnenaufgang und nach Sonnenuntergang nur mit Luftfahrzeugen genutzt werden kann, die mit Positionslichtern ausgerüstet sind:
§ 17 LuftVO
Von Luftfahrzeugen zu führende Lichter
(1) Von Sonnenuntergang bis Sonnenaufgang haben im Betrieb befindliche Luftfahrzeuge die Lichter nach Anlage 1 zu führen;

Bürgerliche Dämmerung
Obwohl also die Bürgerliche Dämmerung bei uns nicht für die Bestimmung der Nacht heranzuziehen ist, hier zur Information die Definition:

Während der bürgerlichen Dämmerung werden die ersten Planeten sichtbar, insbesondere Venus und Jupiter. Die Sterne der hellsten Klasse (1. Magnitude) sind am Ende der bürgerlichen Dämmerung sichtbar.
Astronomisch beginnt die bürgerliche Dämmerung mit dem Sonnenuntergang und endet, wenn die Sonne 6,5° unter dem wahren Horizont steht. Morgens gilt die umgekehrte Reihenfolge.

Beispiel: Bei etwa 50° nördlicher Breite (entspricht in etwa der Lage von Vancouver, Frankfurt, Kiew) gelten diese Zeiten (in Minuten, jeweils bezogen auf den Sonnenuntergang):

Tag Datum bürgerlich Dämmerung
Tag- und Nachtgleiche 21.3. und 23.9. 35 Minuten
Sommersonnenwende 21.6. 50 Minuten
Wintersonnenwende 21.12. 45 Minuten
Würde man die bürgerliche Dämmerung der Definition für die Nacht zugrunde legen, würde das also reichlich kompliziert werden.
home

Frank-Peter Schmidt-Lademann